Gesunde Raw-Bounty-Kugeln

kugeln-gesunde360grad.de.png

Einfach & schnell - gesunde Raw-Bounty-Kugeln

Nach dem Rezept für gesunde Raffaello und gesunde Raw-Almond-Balls   habe ich für die Teilnehmer der Langen Nacht des Yoga im T.k-Studio gesunde Raw-Bounty-Kugeln gezaubert. Wenn ihr auch zaubern wollt, hier ist das Rezept.

Rezept Raw-Bounty-Kugeln

  • 200 g Kokosrapel (ca.30 g für das Auftragen von außen)
  • 100 g Kokoscreme
  • 1 EL Kokosöl
  • 5 TL Wasser
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g reine Zartbitterschokolade

Zubereitung

Alle Zutaten (außer die Schokolade) in eine Schüssel geben und vermengen. Eine leicht klebrige Masse entsteht. Bei Bedarf noch ein wenig Wasser oder Kokosraspel hinzugeben.

Dann wird die Schokolade erhitzt (nicht über 42 Grad). Das habe ich in dem Workshop von Gleem gelernt. Ansonsten ist sie nicht so zart, sondern hat eher die Konsistenz von Karamell. Dann wird die Schokolade mit einem Löffel in kleinen Klecksen auf ein Backpapier gegeben (Größe von ca. 2 Cent-Münzen). Diese sollen zunächst abkühlen und dann in den Kühlschrank gebracht werden.

Die kleinen Schokoladenplättchen werden mit dem Teig vermengt und Kugeln geformt. Schütte die restlichen Schokoflocken auf einen Teller und rolle die Kugeln darin. Danach gehen die Kugeln für 3 Stunden oder länger in den Kühlschrank oder ins Eisfach.

Möchtest du optisch näher an den Bountyriegeln sein, forme keine Kugeln, sondern eine Riegelform und übergieße sie mit der geschmolzenen Schokolade.

Enjoy!!!